Startseite | ABC | Liste B
• Bioprogressive Therapie




Durchzeichnung FRS
Die Ricketts Fernröntgenanalyse ist die Grundlage für das sichtbar gemachte Behandlungsziel, dem VTO (Visualized Treatment Objective)


Bioprogessive Therapie / Technik
nach Prof. Ricketts

Die Bioprogressive Therapie (Literatur) kann auf zehn von Ricketts formulierte Prinzipien zurückgeführt werden.

Die Basis der Behandlungsplanung stellt das "sichtbar gemachte Behandlungskonzept" (Visualized Treatment Objective: VTO) dar.

Besonderheiten:
Es werden umlaufende (Utility-) Bögen und Teilbögen kombiniert.

Herstellen der Verankerung von Molaren durch Einbiegen eines bukkalen Wurzeltorques in den Utility-Bogen.

Zehn Prinzipien der Bioprogressiven Therapie
1. Diagnose und Behandlung nach systematischem Konzept: Das sichtbar gemachte Behandlungsziel (VTO) als Basis der Behandlungsplanung, der Beurteilung der Verankerung und der Kontrolle der Resultate.
2. Wurzeltorquekontrolle während der gesamten Behandlung.
3. Berücksichtigung der Muskelkraftverankerung und der kortikalen Knochenverankerung.
4. Bewegung jedes beliebigen Zahns in jede mögliche Richtung durch die richtige Anwendung von Kräften.
5. Orthopädische Veränderung.
6. Behandlung des vertikalen Überbisses vor der sagittalen Stufe.
7. Behandlung mit Sektionsbögen (Teilbögen).
8. Konzeption der Überbehandlung (110%tige-Behandlung!).
9. "Aufschließen" der Dysgnathie durch aufeinanderfolgende Behandlungsschritte, um so wieder eine normale Funktion zu erreichen - function follows form!
10. Konzept der Vorfertigung der Geräte für effiziente Behandlung mit hochwertigen Ergebnissen.


Fachliteratur: Bioprogressive Therapie; RICKETTS, BENCH, GUGINO, HILGERS und SCHULHOF; 1988 Dr. Alfred Hüthig Verlag GmbH, Heidelberg - ISBN 3-7785-1589-6


Ausführliche Informationen:
Bioprogressive Therapie |

Weiterführende Informationen:
Frühbehandlung | Erwachsenenbehandlung |

LEXIKON:
Prof Ricketts | Visualized Treatment Objective: VTO |
 
Startseite | ABC | Liste B