Startseite | ABC | Liste G
• Gesichtsbogen / Headgear / Facebow

Gesichtsbogen / Headgear / Facebow


Mit dem Gesichtsbogen (auch Headgear oder Facebow genannt) kann man Zahn- und Kieferfehlstellungen frühzeitig behandeln. Metallbänder werden an den oberen ersten Backenzähnen befestigt und dienen als eine Art Anker, in den der Gesichtsbogen eingepaßt wird. Diese Apparatur wird benutzt, wenn die oberen Zähne oder der Oberkiefer zu weit vorn stehen. Sie verlangsamt das Nach-vorne-wachsen des Oberkiefers und ermöglicht es, daß der Unterkiefer aufgrund seines natürlichen Wachstums den Oberkiefer "einholt".
Typ 1
Auf jeder Seite des Mundes befindet sich am äußeren Bogen ein Häkchen, an dem die Federzüge eingehängt werden. Dieser Gesichtsbogen zieht die Backenzähne nach hinten.
Er wird Nackenzug-Gesichtsbogen oder Neckpull-Headgear genannt.
Typ 2
Dieser Typ zieht in erster Linie schräg nach oben und hinten, um das Nach-unten-wachsen der Backenzähne zu verlangsamen oder zu stoppen.
Deshalb wird er auch Hochzug-Gesichtsbogen oder Highpull-Headgear genannt.
Typ 3
Dieser Gesichtsbogen ist eine Kombination von Typ 1 und Typ 2 und wird bei einer bestimmten Wachstumsart erforderlich, um das Oberkieferwachstum zu verlangsamen.
Deshalb wird er auch Combi-Gesichtsbogen oder Combi-Headgear genannt.
Typ 4
Typ 4 zieht in erster Linie gerade nach oben, um das Nach-unten-wachsen der Backenzähne zu verlangsamen oder sogar zu stoppen.

Tipps zum Gesichtsbogen:

Wie gehe ich richtig mit dem Gesichtsbogen um?

Was beim Gesichtsbogen zu beachten ist!



LEXIKON:
Behandlungsapparaturen | Brackets | Festsitzende KFO-Apparatur | Teuscher Aktivator |
 
Startseite | ABC | Liste G