Startseite | Themen |
Tour

Zum Untersuchungstermin

Der Weg zum Behandlungsplan Die Bausteine für die Diagnose
Anamnese
Panorama-Röntgenaufnahme
Intraoraler Befund
Extraoraler Befund
Die einzelnen Bausteine der kieferorthopädischen Befunderhebung ermöglichen die Diagnose.

Nach der ausführlichen klinischen Untersuchung, die auf einem Befundblatt aufgeschrieben wird, legt der Kieferorthopäde fest, welche weiteren Untersuchungen und welche Befundunterlagen erstellt werden sollen.

Folgende Maßnahmen werden häufig erforderlich:

- die Abdrucknahme des Ober- und Unterkiefers,
- die Fotografie des Kopfes von vorne
- die Fotografie des Kopfes von der Seite
- die Anfertigung von Röntgenaufnahmen.

Diese Befunde sind Grundlage für eine umfassende Behandlungsplanung, die der Kieferorthopäde im kieferorthopädischen Behandlungs- und Kostenplan zusammenfasst.

Nach der Auswertung der Befunde kann es auch erforderlich werden noch Zusatzuntersuchungen vorzunehmen.
Klinische Funktionsanalyse
Instrumentelle Funktionsanalyse
Fernröntgenaufnahmen
Gesichtsfotos
Kiefermodellanalyse
Fernröntgenanalyse
Gesichtsanalyse
Diagnose
Behandlungsplan
 
Startseite | Themen |  
Tour